Eine Erschöpfte

am

Ihr Name muss an dieser Stelle nicht genannt werden: Uns ist er bekannt, so wie die Person, die diesen Namen trägt und die uns mit ihren Ratschlägen, ihren wirklich sinnigen Büchern, schon oft geholfen hat bei der Spurensuche auf dem Maghreb.
Wir hätten sie gern dabei gehabt bei „Marokko Momente“, als Erzählende, als aus dem Leben das Bedeutsame Weitergebende. War leider nicht. Sie ist ein wenig erschöpft – und das kann man nachvollziehen in Zeiten wie diesen. Denn ihr Metier ist der kulturelle Diskurs – ist der Kulturschock, den man erleiden kann, wenn „das Andere“ dann doch vehementer kommt als gedacht.

Auf unsere Anfrage hin sagte sie zunächst, „etwas zwiegespalten“ zu sein. Was ist das für eine Ausstellung? Mögen hätten sie wollen – aber nicht können.

„Natürlich sehe ich es als meine Aufgabe, Verständnis zu schaffen auf beiden Seiten und stehe gerne Rede und Antwort, wenn ich damit Menschen erreichen – und für Marokko und andere Länder begeistern kann. Andererseits bin ich sehr erschöpft zurzeit. Natürlich vor allem, weil ich einfach mehr Arbeit habe, als ich schaffen kann. Aber auch von den ganzen unsäglichen Diskussionen: Flüchtlinge, Kölner Silvesternacht, Islamphobie…“

Gerade, wenn sie ermattet sei, bleibe keine Kraft, „den immer gleichen Vorurteilen zu begegnen und quasi in eine Verteidigungsposition zu geraten und als naiv beschimpft zu werden. Irgendwann mag man einfach nicht mehr.“

Sie ist erschöpft. Das Thema noch nicht.

Wir in Wettenberg haben etwas gegen Fremdenangst – unter anderem diese Ausstellung „Marokko Momente“.

Gegenrede: Was, das ist eine politische Schau in Wettenberg?

Ganz und gar nicht: Sie beschäftigt sich mit dem Fremden (das zum Freund werden kann), mit dem Andersalltag (den man wertschätzen kann). Mit dem Leben.

Betrifft Marokko – ist ganz nah.

Irgendwie ist sie dann doch politisch …

Stopp hier!

13. September 2016 / no

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s