Immer weiter

am

Ja, genau so ist es: Immer weiter tragen uns in diesen Tagen und Wochen die Bilder aus und zu Marokko, die Literatur dazu, die Erzählungen, die anregenden Gespräche mit vielen der Ausstellungsbesucher. Immer weiter … – und noch bis zum 16. Oktober, dem Finissage-Sonntag.Gute Nachricht aus Hamburg, von Frank Göhre, der am 3. Oktober bei uns hatte lesen wollen: „Ich bin seit gestern aus dem Krankenhaus zurück, der Herzschrittmacher ist implantiert, und nun wird erst einmal wieder alles gut sein. (…) Ich danke Euch ganz herzlich für Euer Verständnis wegen der kurzfristigen Absage.“

Schön, dass – wie berichtet – Marina Gust und Christoph Nix eingesprungen sind, um dem Publikum rezitierend Frank Göhres „Hotel Marrakesch“ zu unterbreiten. Wer’s verpasst haben sollte: Die Literatur-Collage findet sich in „Gut leben – früh sterben. Storys von unterwegs“ – und dieses Werk findet sich bei Sabine Loh in der „Büchertreppe“ Krofdorf-Gleiberg.

Sehr erfreulich, dass der Gießener Journalist Heiner Schultz immer mal wieder in die Ausstellung schaut und dann von den Veranstaltungen berichtet; so wie am Mittwoch, als Michael Ackermann mit viel Esprit von seinen Malreisen nach Marrakesch und Essaouira berichtete.

Und wann sehen wir uns (wieder)?

Öffnungszeiten an diesem Wochenende: Samstag und Sonntag, je 15 bis 18 Uhr. Die „Gastveranstaltung“ der Wettenberger Deutschfranzosen, eine Lesung von Sophie Bonnet („Provenzalische Intrige“) im Rahmen des Gießener Krimifestivals, ist ausverkauft!

Am Samstag kommen wieder frische Gazellenhörnchen!

Der Schlussakkord: Am Mittwoch ist die Ausstellung von 18 bis 21 Uhr geöffnet (Einlass bis 20 Uhr). Von 19 Uhr an reden Marina Gust und Norbert Schmidt über „‘ne blaue Schal aus Marrakesch“: Zur Sprache kommt unter anderem des Ausstellungsinitiators Motivation, mit kreativen Freundinnen und Freunden sowie zugeneigten Weggefährten „Marokko Momente“ umzusetzen.

Am Samstag, 15. Oktober, ist normale Öffnung von 15 bis 18 Uhr (mit Durchsage der Bundesliga-Spielstände; u.a. Eintracht Frankfurt – Bayern München). Am Sonntag von 15 Uhr an dann noch die Sonderveranstaltung „Klang und Wort“ mit dem Ensemble „Klangkarawane“ (Peter Ehm, Stefan Schneider, Burkhard Wissemann) sowie Literatur-Beigaben aus dem Mund von Marina Gust und Norbert Schmidt (Eintritt 5 Euro). Nachfolgend Finissage von 17.30 Uhr an bis gegen 18.30 Uhr.

Auf bald!

7. Oktober 2016 / no.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s